Mitgliederversammlung des Fördervereins

Die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth in den derzeit schwierigen Zeiten zu unterstützen und zu fördern – dieses Ziel gab der Vorstand des Fördervereins des Bildungshauses bei der Mitgliederversammlung an.

Mit einer Fördersumme von rund 2800 Euro hat der Verein im Jahr 2019 laut einer Pressemitteilung verschiedene Anträge unterstützt. Wie Vorsitzender Otto Büning und seine Stellvertreterin Sarah Schulte ausführten, wurden so beispielsweise sozial benachteiligten Einzelpersonen und Familien die Teilnahme an Angeboten der Jugendbildungsstätte oder besondere Programmpunkte innerhalb der Freizeiten z. B. für Menschen mit Behinderungen und Familien ermöglicht. Auch die Unterstützung der nebenamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Marstalls als Dankeschön für deren geleistete Arbeit sei dem Vorstand ein Anliegen gewesen.

Wie Kassenwartin Claudia Schulte im Anschluss an ihren Bericht erläuterte, sei die Zahl der Förderungen im Jahr 2020 infolge des Entfalls zahlreicher Angebote in der Jugendbildungsstätte anlässlich der Vorgaben zur Corona-Vorsorge bisher gering. Für das Haus sei die aktuelle Situation natürlich eine dramatische Situation. „Wenn keine Teilnehmer oder Angebote unterstützt werden können, weil diese nicht stattfinden, ist es umso wichtiger, zu schauen, an welchen Stellen wir den Marstall selbst fördern und stützen können“, so Schulte. Der Vorstand stehe hinter der Jugendbildungsstätte und sei bereit, zu helfen, „wo wir es können.“

 

Eine schnelle und einstimme Sache waren die Vorstandswahlen: Bestätigt in ihren Ämtern wurden Otto Büning als Vorsitzender, Sarah Schulte als zweite Vorsitzende und Peter Meiners als Schriftführer. Claudia Schulte kandidierte nach vierjähriger Ausübung nicht mehr als Kassenwartin, zu ihrer Nachfolgerin wurde die 24-jährige Lehramtsstudentin Lara Gerdes aus Herzlake gewählt. Sie ist nebenamtliche Mitarbeiterin des Marstalls.

Otto Büning dankte Claudia Schulte im Namen der Mitglieder für ihre Arbeit. „Durch dein Mitwirken konnte z.B. vielen Menschen die Teilhabe an Angeboten des Marstalls ermöglicht und somit auch besondere Momente für sie geschaffen werden.“

Der im September 2016 gegründete Förderverein „Freunde und Förderer Marstall Clemenswerth e.V.“ möchte gezielt die Bildung und Pädagogik im Haus unterstützen. So wirbt der Verein Mittel ein, um finanzielle Hilfestellung bei der Durchführung sozialer und diakonische Projekte zu geben. Ziele sind dabei insbesondere die Förderung von inklusiven, integrativen, musikalischen und jugendpastoralen Freizeiten und Bildungsveranstaltungen und die Aufhebung von Teilnahmebeiträgen für sozial und wirtschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Alle Infos zum Förderverein gibt es unter https://www.marstall-clemenswerth.de/forderverein