Aus jugendbildnerischer Sicht ist das zum Heulen

"Seit über 70 Jahren ist das AKSB-Mitglied Marstall Clemenswerth als Jugendbildungsstätte tätig. Doch durch die Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie liegt der Alltag dort gerade brach. Im Interview gibt Hausleiter Christian Thien Einblicke."

Claudia Krupp, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke e.V. (AKSB e.V.) führte mit unserem Hausleiter Christian Thien ein Interview zur aktuell prekären Situation des "Marstall Clemenswerth und Jugendkloster Ahmsen e.V." und der Jugendbildungsstätten im Allgemeinen. Zu finden ist es unter folgendem Link:

https://www.aksb.de/aktuelles/marstall-clemenswerth-in-zeiten-von-corona/